Ja, ja - eigentlich ...

Wer kennt nicht diesen Spruch: "Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt"? Nächste Woche kommt nun ein kleiner Beardie zu uns. Was? Doch ein Beardie? Ja, ja - eigentlich ... Warum denn nun doch wieder?

Denn EIGENTLICH wollte ich keinen Beardie mehr - aus verschiedenen Gründen, darunter auch wegen der möglichen Vergleiche, die man dann anstellen könnte.

EIGENTLICH wollte ich keinen Langhaarhund, sondern einen, der völlig anders als Rica aussieht.

EIGENTLICH wollte ich keinen Rassehund mehr. Weil es schon so viele gibt und ich eigentlich die Züchterei nicht mehr unterstützen wollte.

EIGENTLICH wollte ich auch keinen Welpen mehr, sondern eine arme Socke aus dem Tierheim, wegen meines Gewissens.

Ja, ja - eigentlich ... Ist ja schon bei Pepe nichts geworden (Rassehund, Welpe, langhaarig). Jetzt sollte es aber wirklich eine arme Socke werden. Eigentlich. Warum jetzt doch nicht? Da meine 2jährige Nichte öfter zu uns kommt und wir öfter Hundebesuch haben, waren wir uns nicht mehr so sicher, ob da ein Tierheimhund so passend sei. Man weiß ja nie ...

Also ging es wieder Richtung Welpen. Welche Rasse käme infrage? Hm, die und die und die und die ... Aber so richtig gestimmt hat es nicht. Tief in mir steckte dafür die Antwort: Vielleicht doch wieder ein Beardie? JA! Ich komme einfach nicht von diesen schottischen, zotteligen Hütekaspern los! Wie sagt man so schön? Einmal Beardie - immer Beardie!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0