Rica

22.06.1996 - 17.06.2010

A golden heart stopped beating

Heute nun, war es soweit. Der Tag, vor dem ich mich immer gefürchtet hatte, trat ein. Ich mußte meine geliebte Rica über die Regenbogenbrücke gehen lassen...

Seit Pepe nicht mehr da ist, hatte sie rapide abgebaut. Sie wollte nicht mehr fressen und auch die körperliche Verfassung wurde plötzlich immer schlechter. Es war, als würde sie um ihr Baby trauern.

Sie konnte wegen des Tumors kaum noch liegen, hatte Schwierigkeiten beim Atmen. Dann das Lymphwasser in den Beinen.

Heute morgen kam noch dieser furchtbar traurige Blick hinzu; so flehend; als wenn sie um Hilfe bat. Da wußten wir, daß nun die Zeit gekommen war, sie zu erlösen...

Um 12.47 Uhr ging Rica über die Regenbogenbrücke...

Meine Rica, mein Mausebär, mein Puschelfüßchen, mo chailín, mo chroí

Ich vermisse dich jetzt schon unendlich!

Aber ich wollte dich nicht leiden lassen. Das hast du einfach nicht verdient. Du hast so viel Freude ins Haus gebracht, warst immer so lieb.

Ich hätte so gerne noch deinen 14. Geburtstag mit dir verbracht! Aber leider wollte es das Schicksal nicht.

Dich leiden zu sehen, tat unendlich weh. Dich gehen zu lassen tut auch jetzt noch unendlich weh.

Nun bist du wieder mit Pepe zusammen. Du hast keine Schmerzen mehr.

Ach, Rica... Warum muß ein Hundeleben nur so kurz sein?

Nun siehst du nicht mehr aus dem Fenster. Niemand begrüßt einen, wenn man nach Hause kommt. Niemand kommt zu bestimmten Zeiten an, um an das Futter zu erinnern. Du holst nun nicht mehr dein Betthupferlt von Oma ab. Niemand bettelt am Tisch. Niemand stupst einen an - ob nun zum Kuscheln oder Betteln.

Es wird sehr leer sein ohne dich.

Aber es war das beste für dich. Auch wenn es wehtut.

Meine kleine Rica-Maus, ich habe dich so unendlich lieb!

Sei glücklich dort, wo du jetzt bist!

 

In Liebe

Deine Maren